T-Shirt Dress, refashioned

IMG_4083

Diese Kleid braucht ungefähr solange wie spieltimZimmerohnemistzubauen und erfordert nur wenige Vorkenntnisse. Man braucht dazu:

this dress only uses little time and not much knowledge

ein altes T-Shirt dass oben noch gut passt, aber etwas zu kurz wurde

you will need an old t-shirt that might be a little small but still fitting though short.

IMG_4072

etwas unter den Armel abschneiden. Da dieses T-Shirt Streifen hat, habe ich sorgfältig den Streifen entlang geschnitten. Ein Unifarbenes hätte ich mit Lineal und Roller geschnitten.

cut below the arm holes. Because it has stripes I cut carefully along the stripes, otherwise I would have taken a cutter.

IMG_4075

ein Schnittmuster für die Rockteile erstellen

IMG_4071

der erste Teil ist etwa 8cm lang. Die Breite berechnet sich folgendermassen:

Breite des T-shirts messen, geteilt durch 3 Streifen. Davon wird jeder nochmals halbiert + Nahtzugabe von 1 cm pro Streifen. Hier ganz praktisch für alle Nichmathematiker wie mich: 28 cm Breite = 3×9 cm Streifen, also 4,5 mit Bruchkante. dazu noch o,5cm Nahtzugabe je Streifen. Im ganzen sind es 6 Rockstreifen, dürfen aber auch gerne 8 sein. Eigentlich sollte jetzt das Rockteil enger werden, sodass sich das Oberteil etwas ankräuselt, doch meins wurde weiter und ich musste am Ende 4 Nähte etwas enger machen. Die Länge von der Schulter bis zur gewünschten Länge am Kind messen, 1cm zugeben für die Naht ans Oberteil. Am besten nimmt man für die schräge Seite ein Stück Schnur, damit der Rock nicht unregelässig wird. Je weiter der Kreis, desto weiter wird das Kleid. Ich habe neuen Jerseystoff gekauft, es lässt sich aber auch gut ein altes T-shirt nehmen – braucht aber ein grosses! Für ein Kleid reichte mir 0,5m Stoff.

messure the widht of the t-shirt, devide it into the number of stripes, add seam allowance. Or: mine messured 28cm, 3 stripes gives 9 cm each, folded in half 4,5 + 0,5cm seam allowance. For front and back: 6 stripes! What I thought what be a little tight turned out a bit to big. so I had to resew the seams a tiny bit to make it fit.

IMG_4073

IMG_4084

genäht habe ich mit einer etwas älteren Bernina mit folgender Einstellung: oben auf Zickzack stellen, Stichbreite auf 0,5 Stichlänge normal bei ca 4. Immer wieder kontrolliern, dass der Stoff elastisch bleibt, sonst reisst die Naht beim Tragen. Leider gemingt es mir nicht, dass Bild zu drehen…

As my sewing machine is a bit older, this is the way I sew knitted fabric. 

Den Saum unten habe ich ganz ähnlich genäht. allerdings Stichbreite auf 3 und die Stichlänge auf 1. So wellt sich der Saum und das Kleid schwingt noch ein bisschen mehr.

the final seam I made very similar

IMG_4085

Leider, leider hatte ich nicht genügend Stoff um auch dem zweiten Zwilling ein Kleid zu nähen. Was für ein Unglück! Nun liegt das schöne Teil im Schrank nachdem sich die beiden fast blutig geschlagen haben darüber und muss warten, bis ich in die Stadt rasen konnte um Stoff zu besorgen.

Unfortunatly I only had enough material for one dress. You cannot imagine the tears and screams that were shed because of this little pink dress. I had to put it away and it will stay there untill I got some more material to make the second one…