upcycling, en Chlüpperlisack

Wenn man jede Woche für eine 6 Köpfige Familie Wäsche aufhängt kommt da einiges zusammen, vor allem braucht es viele Wäscheklammern dafür. Schon länger wollte ich mir einen zweiten Beutel zulegen doch jedesmal war mir das Geld zuschade. Nun habe ich ein T-shirt recycled und ich finde es sieht hübscher aus wie diese farbigen Platikteiler. Der Kleiderbügel ist ein Abfallprodukt aus dem Manor (BH-Einkauf mit meiner Ältesten), das T-shirt pass nicht mehr. Das T-shirt auf der linken Seite abnähen, anpassen auf den Kleiderbügel (!) und den Rest abschneiden. Umdrehen und füllen:-)

Everyweek I wash for 6 people, that’s a lot of laundry to hang and it uses quite a few pegs. I wanted a second baggy for it and anytime I saw one I did not like that cheap plastik thingy. Now I recycled a shirt and me thinks it looks much prettier this way. Sew it on the left side according to your taste and size, make shure it fits the cloths hanger, cut the rest off and there you go:-)

IMG_0065 IMG_0100