Kindergartenstart

und wir haben nur die Hälfte dabei. Ich weiss, eigentlich hätte ich es besser wissen müssen, bekamen wir doch alle Informationen nach Hause geschickt – in unserem Falle doppelt da wir ja gleich zwei in die Runde stellen.Wir hatten also weder Finkensäcke noch die Leuchtstreifen dabei. Ersteres war nicht schlimm und zweiteres hatte ich beim abholen um 12 Uhr dabei. Nachmittags ging es dann ans basteln. Wie gut dass ich die Sommerferien über so wenig zum nähen gekommen bin, der Stapel an T-shirts hoch und die Auswahl riesig. Ich lasse die Bilder sprechen:-)

The girlies started with kindergarten and I was so not ready. I should have known all the nessecary stuff as the information came by letter, even double as we provide two kids for the group. We had no bags for the house shoes and fluorescent strips. The later I had with me when I picked them up at noon. And in the afternoon we were busy:-) but look for yourself:

IMG_3657 IMG_3659

Shirts auf die linke Seite wenden, mit geeignetem Stich nähen. Entlang der Ärmel und unten mit einer Zickzackschere abschneiden und anschliessend wenden.

Turn the shirts inside out and sew with an appropriete stich. Cut along the seam and the sleaves and turn it back to right side.

IMG_3658 IMG_3660

IMG_3661 IMG_3662

IMG_3917 IMG_3918

Zwischen backen und nähen…

ist der Znünibeutel aus zwei Rezeptseiten. Einfach heraugerissen, mit Klebefolie beklebt und schnell zusammen genäht. Im Gegensatz zum Wachstuch klebt das Füsschen nicht ein bisschen. Dauer: der zu Beginn des Klebens noch heisse Kaffee war bei Ende des nähens noch lauwarm.

So I made a lunchbag out of two pages. It’s fast done as my coffee, hot by the time I started was just lookwarm by the end.

IMG_3861 IMG_3862

IMG_3877 IMG_3881 IMG_3890

 

 

Badezimmer-Teppich

Seit 3 Wochen leben meine Finger wieder. In den letzten Jahren hatte ich immerzu Schrunden, manchmal an 4 oder gar 5 Fingerngleichzeitig – Autsch! Seit drei Wochen verzichte ich auf Lactose und siehe da, meine Finger sind schrundenfrei, welch eine Wohltat alles mit meinen Händen machen zu können wozu ich grad Lust habe.

My finger are alive again. In the past I’ve had cracks in my finger tips, on 4-5 fingers at the same time, that hurts! It’s now three weeks since I decided to live without lactose and I’ve had only 2-3 cracks since then. What a pleasure to do anything I like with my hands without pain.

Vor einem Jahr habe ich begonnen, eine Badezimmerteppich aus einem alten Fixleintuch zu häkeln. Doch ich verlor bald die Lust daran, da es einfach zu schmerzhaft war. Während ich unsere kleinen Wasserratten beim planschen beaufsichtige, hatte ich gut Zeit die erforderlichen Streifen zu schneiden und in nur 2 Abenden häkelte ich den Teppich zuende. Zugegeben kein Kleid für unsere Süssen, sie profitieren aber gerne vom flauschigen Gefühl an den Füssen nach einer allesunterwassersetzenden Wasserschlacht einem gemütlichen Schaumbad.

A year ago I started to crochet a carpet for our bathroom. But very soon I’ve last my interest in doing it as it was too painfull. While supervising our little ones at the pool I had time on hand to cut out new stripes and in only tow evening I finished the carpet. True, it’s not a dress for our sweeties, but they also profit putting their feet on a fluffy carpet after some serious water fights a nice babble bath.

ich nehme mit diesem Teppich hier teil:

upcycling tuesday

IMG_2737

So schön kann Bettwäsche sein:-)

Endlich sind sie fertig, die Mädels haben schon lange darauf gewartet und mir auch immer wieder Zeiten geschenkt wo sie „ruhig und still…“ spielten während ich an dr Nähmaschine sass.

Finally finished, the girlies had a hard time waiting for them although they did give me time to sew while playing „nice and quiet…“

da es zum upcycling tuesday passt stell ich es dort ein:-)

ursprünglich sah es so aus, Bettwäsche aus dem Brocki – nun neu vernäht

IMG_9958

IMG_1961 IMG_1965 IMG_1966 IMG_1968 IMG_1969 IMG_1970 IMG_1972

Leggins – aus alten T-Shirts

Die Zeit der Frühlingsbörsen ist angebrochen! Ich mag es, mich durch die Menge zu schlängeln, und meine kleinen Ladies mit tollen Markenkleider einzudecken die wir uns sonst nicht leisten könnten. Auch meine Älteste stöbert inzwischen wieder gerne mit, in ihrer Grösse (176) hat es erstaunlich viel.

It’s time for the handmedownmarkets that are happening every spring. I love to dig into the piles of cloths and get nice stuff I would not afford new for my adorable girlies. Even my oldest loves to come, amazingly there is much in her size available.

Alles hat es im Gewühl – doch etwas fehlt: Leggins! Vermutlich weil zum Zeitpunkt wenn die Leggins grössenmässig wirklich nicht mehr passen sind sie schon so lange getragen worden, dass man sie beim besten Willen nicht mehr weiter verkaufen kann.

There is so much choice, but there is one thing missing: leggings! Probably because by the time they dont fit anymore there are worn to shreds and cant be sold with a good consience.

IMG_1404 IMG_1405 IMG_1406

Mit einer Leggins die zwar kurz, aber eine gute Passform hat erarbeite ich ein gutes Muster.

With a leggings that fits nicely I’m making a nice pattern.

IMG_1402 IMG_1407 IMG_1408

das war mein erster Versuch, mit einem uralten T-shirt. Der Tricot ist nicht sehr dehnbar, und so ist die Leggins zu eng. Auch hätte ich die aufgesetzte Tasche nach hinten nehmen sollen. Um das zu korrigieren habe ich ziemlich viel oben abgeschnitten…

that was my first one. I’ve made it with the oldest teeshirt. The material is not as stretchy as needed and was to tight. And I should have put the poket to the back, so I cut away some more…

IMG_1411

IMG_1413 IMG_1420 IMG_1423

auch habe ich bei den langarm T-shirts und Pullover die Ärmel verwendet.

I’ve also used the sleeves on some of the teeshirts

IMG_1418

und habe den Halsausschnitt geflickt

and I added some material to the neckline

IMG_1427 IMG_1428

ich nehme damit auch am upcycling tuesday teil! Inzwischen habe ich 7 Paare genäht, etliche sind schon zugeschnitten und warten auf eine ruhige Stunde. Meine Mädels können also weiterhin ihre geliebten Kleider tragen und müssen nicht an den Beinen frieren.

I’m participating in upcycling tuesday. I’ve sewn 7 pairs so far, some more are cut out and waiting for some sparetime. Now the girlies can keep wearing their beloved dresses and not have cold legs.

 

 

 

 

 

 

 

 

Treppenspass für kleine (+ grosse) Mädels

Dieses Projekt war schon länger auf meiner Todo-liste, und lag gar so halb angefangen in unserem Kämmerchenfürallesmögliche rum. Samstags ist es nun zur Vollendung gekommen. Die Glugger, oder wie andere sagen, Marmeln, machen einen riesen Krach – doch auch Spass.

this project was quite some time on my todo list, last saturday it finally came to life after it lay half started in a storage room.

Die Mädels finden sie cool, nach einigen Durchläufen und kleinerer Anpassungen funtioniert sie 1A.

the girls really like it and after a few runthrough and minor changes it works perfectly.

this entry is part of this upcycling tuesday

IMG_1039 IMG_1040 IMG_1038 IMG_1035 IMG_1034