die schnellen Sandkastenröckli

Sonntagnachmittag überraschte mich mein Mann mit dem Vorschlag: “ Ich geh dann mal mit den kleinen Zwei auf den Spielplatz, so kommst du zu ein paar Stunden Zeit für dich, bevor die nächste Woche wieder anfängt!“ sagte es und düste mit den beiden auf den nahen Spielplatz. Und so kam es, dass nur kurz nach meinem letzten Blogeintrag ich Zeit hatte für meine Nähmaschine. Die Kleider hängen heute bereits gewaschen an der Sonne damit sie morgen, wenn sie trocken sind, wieder angezogen werden können…

Sunday afternoon and my husband surprised me by saying: „I’m taking the little ones out to the playground. This way you’ll get some time for yourself befor the next week starts!“ said it and left with this two. And so, only shortly after my last blog entry, I got to spent some time with my sewing machine. Last night I washed them the first time, now they are out to dry in the sun befor they get worn again tomorow…

und hier stelle ich es ein: upcycling tuesday

IMG_1981 IMG_1990

IMG_1974 IMG_1975 IMG_1976 IMG_1977 IMG_1978 IMG_1979

Advertisements

So schön kann Bettwäsche sein:-)

Endlich sind sie fertig, die Mädels haben schon lange darauf gewartet und mir auch immer wieder Zeiten geschenkt wo sie „ruhig und still…“ spielten während ich an dr Nähmaschine sass.

Finally finished, the girlies had a hard time waiting for them although they did give me time to sew while playing „nice and quiet…“

da es zum upcycling tuesday passt stell ich es dort ein:-)

ursprünglich sah es so aus, Bettwäsche aus dem Brocki – nun neu vernäht

IMG_9958

IMG_1961 IMG_1965 IMG_1966 IMG_1968 IMG_1969 IMG_1970 IMG_1972

upcycled, ein Jupe / a skirt

Meine Schwägerin hat mich sehr inspiriert und so ist dieser Jupe entstanden, Man nehme:

  • ein Herrenhemd
  • ein T-shirt
  • etwas Spitze
  • Bündchentricot

my sister in law has inspired me, and so this skirt happen to be. You need:

  • 1 shirt
  • 1 t-shirt
  • a bit of lace
  • tricot 

IMG_9829 IMG_9836 IMG_9837 IMG_9838 IMG_9936

Quiet book, Stoffbuch für unterwegs

So, nachdem ich endlich wieder eine Kamera habe nun die neuen Bilder zum Weihnachtsgeschenk unserer zwei Wirbelwinde. Gespielt haben sie noch nicht viel damit, aber mit Geburtstag Anfangs Dezember und nun Weihnachten gibt es soviel, dass es auszuprobieren gibt. Die Idee kam von Pinterest, unter dem Namen quiet books (stille Bücher) findet man eine unglaublich grosse Auswahl. Ein drittes ist noch in Arbeit, Fotos folgen.

Finally, after getting my own camera, I’m uploading pics of our christmas gift to the girlies. So far they havent played much with it, but with birthday beginning of December and many toys for christmas there was lots to get busy with. I’ve got the idea from pinterest, give in „quit book“ and you’ll find lots. Another one is in works, pics to follow.

Material war ganz fester Filz, 30x40cm bereits im Laden geschnitten. Für die Landschaft, respektive die Küche hatte ich noch Stoffmusterbücher aus einem Polstergeschäft. Die habe ich gratis erhalten vor etwa 5 Jahren und schaffe mich langsam auf den Grund dieses Stapels. Genäht wurde mit einer Ledernadel, Zickzack Stichbreite 3 und Stichlange 0,5. Auf den Wolken/Cupcakes und ähnlichem habe ich hinten mit Heissleim den rauhen Klettverschluss aufgeklebt. Das sollte robust genug sein um auch ein gröberes spielen zu überstehen und obwohl es den Filz etwas zerzaust eignet er sich  gut die Teile an Ort und Stelle zu halten.

As material I decided for strong felt, cut already in the store in different colors. For the rest I have tons of show-books from an upholster store – not sure if my translation works. I sewed with a leather neadle, zickzack 3 and lenght 0,5. On the little thigs I clued hotclue and velcro on the back. Sturdy enough for little hands.

IMG_9700 IMG_9703 IMG_9704 IMG_9705 IMG_9708 IMG_9711

der Quilt – oder die Geschichte zweier Familien

IMG_4448

Dieser Quilt wurde uns von Freunden geschenkt, selbst genäht. Alle, auch die Männer haben daran mitgenäht! Allerdings nur die Patchworkseite, aus Mangel an Zeit überliessen sie es mir das Sandwich zu machen und zu quilten. Jeder Stich bedeutete ein Eintauchen in Erinnerungen, selten habe ich etwas so gerne genäht! Während 5 Jahren lebten wir im gleichen Land, unsere gemeinsame Sprache ist Englisch. Unsere Freundschaft verband uns über 1400 km Distanz (im selben Land), ohne täglichen Zugang zum Internet. Unsere Älteste und ihre Jüngste sind dicke Freunde, der gemeinsame Vorname, Vernarrtheit in Pferde und vieles andere mehr hat die zwei zusammengeschweisst, so dass sie immer noch Freunde sind. Obwohl wir uns nur alle paar Jahre, im besten Falle, sehen können.

This quilt was given to us by friends, selfmade by every member, even the guys did some stiches! Actually, they only made the top, because of time pressure. I finished the sandwich part und did the quilting. Every stich was going down the memory lane, it was a very rewarding time for me. Our friendship connected us over 1400 km distance (same country) and no internet either. For 5 years we lived in the same country, our language we have in common is english. Their youngest and our oldest are very close friends, sharing the same first name, crazyness about horses and much more has kept them friends even though we only see each other every few years – if all goes well.

IMG_4449

Oben links: ist unser Auto von damals zu sehen, im Hintergrund die „drei Schwestern“. Berge, ( oder nach Schweizer Standart Hügelchen) an denen wir vorbei fuhren um aus der Hauptstadt heraus zu uns zu gelangen. Im ganzen Land (eines irgendwo in Westafrika), besassen wir den einzigen blauen Pickup – Truck von Mitsubishi…

Top left: you see our car. In the back there are the „3 sisters“, mountains we passed on our way home from the capital city. By swiss standards this are hills 🙂 In the whole country there was only one blue pick-up truck from Mitsubishi and this was ours.

IMG_4453

Oben rechts: Pferde, die durften einfach nicht fehlen. In jedem Brief den sich die zwei Mädels geschrieben haben wurden sie garantiert erwähnt – obwohl keine von ihnen reiten konnte.

Top right: horses, very importent as this two girls love those animals very much and they were the topic in any letter they share.

IMG_4450

Mitte: Samantha, die Katze, auch sie durfte nicht fehlen!

middle: Samantha the cat

Unten links: ein Fondue Chinois Caquelon, in dem wir aber kein Käsefondue assen sondern ein Schoggifondue. Unsere Käsefonues waren selten, und teilten wir nur in Ausnahmesituationen – dazu reichte das von Menschenhand importierte Käsefondue mengenmässig meist einfach nicht.

bottom left: a fondue chinois devise, used in our case for chocolate fondue as a fond memory. We did use it occassionaly for cheese fondue, but we hardly shared that special treat.

IMG_4451

Unten rechts: ihr Auto, mit geöffneter Motorhaube weil es immer wieder unterwegs zusammenbrach und mühsam in der Hitze zum laufen gebracht werden musste.

Bottom right: their car, and because it had a history of braking down anywhere and anytime with an open hood.

IMG_4452

T-Shirt, refashioned

Lange mal wollte ich ein paar Ideen umsetzen, nur brauchte es dazu ein bisschen mehr Zeit. Mein Wunsch, aus 2 verschiedenen T-Shirts ein hübsches Kleid zu basteln erforderte eine ruhige Tour durch die gängigen Brockies in unserer Stadt, am besten ohne irgendwelche Girls im Schlepptau.

This is an idea I wanted to do for a long time but in order to start I needed some uninterupted (e.g. no girls…) time in a thrift store. 

IMG_4412

Eigentlich wollte ich dieses Kleid tragen, doch es passte einfach nicht. Ich finde aber, an meiner Ältesten sieht es super aus, oder nicht?

I made this dress for myself, but it just dident fit me. But have a look at my oldest, doesent it look georges on her?

IMG_4290

IMG_4291

Das rote T-Shirt habe ich soweit oben wie möglich abgeschnitten, damit der Rock solange wie möglich wird. Das untere T-shirt muss gross genug sein, dass es auch als Rock passt, L oder sogar XL

I cut the red t-shirt as high as possible in order to have a long skirt. Make sure the lower t-shirt is big enough to fit you.

IMG_4292

Die Mitte von beiden T-Shirts abstecken und rechts auf rechts aufeinander heften.

mark the middle in both shirts and pin it together

IMG_4293

beim grauen T-Shirt wieder in der Mitte von den bereits bestehenden Stecknadeln abstecken.

again, mark the middle between the pins 

IMG_4294

den roten Stoff, ohne ihn zu dehnen, gegen die Stecknadel zu abstecken, eine Falte bleibt stehen.

pin the red material without pulling onto the grey fabric

IMG_4295

den Stoff auf beide Seiten flach anlegen und ebenfalls feststecken. So lassen sich Falten einfach ohne anstrengende Mathematik legen und es sieht elegant aus.

flatten the loose fabric and pin it down. There are 4 folds like this. With this method there is no need of math needed.

IMG_4296

die Naht mit einem leichten Zickzack (0,5) nähen und versäubern. Oder mit einer Overlook Maschine nähen. Zeitaufwand: 30 Minuten oder weniger:-)

Stitch it with a zigzag (0,5) or a overlook mashine if you got one. Time needed for this project: 30 minutes